Far far away... travel blog

Und wieder eine Fahrt in die Berge.

Noch ein kurzes Stossgebet auf dem Kunzum Pass.


Zurueck in New Delhi verabschiede ich mich von Monika. Monika kehrt zurueck in die Schweiz wo sie schon bald ihr Zweitstudium wiederaufnehmen und erfolgreich beenden wird.

Es war schoen, zur Abwechslung mal wieder mit einer vertrauten Person zu reisen und ungehemmt die ganze Zeit schweizerdeutsch zu sprechen (kann man das wirklich verlernen).

Fuer mich stellt sich die Frage, wie weiter? New Delhi ist definitiv zu heiss und das trifft momentan auf fast jede Region in Indien zu. Sikkim und Darjeeling stehen unter Wasser und das Nagaland, ganz im Osten ist 'off limit'.

Aber eigentlich weiss ich bereits seit Leh, wohin es mich fuehren wird. Ich will wieder in den Himalaya! Dieses Mal in Himachal Pradesh.

Mit dem Nachtbus fahre ich noch einmal zurueck nach Manali. Am naechsten Tag besteige ich einen lokalen Bus. Meine Ueberlegung war richtig. Es ist angenehmer im Bus zu reisen als im Jeep. Vielleicht etwas langsamer aber auch vie billiger. Noch einmal fahre ich dem Rohtang La entgegen. Die Fahrt ist wieder atemberaubend. Die Pinienwaelder, die Felsen und Berge, die Wasserfaelle und die abenteuerliche Strasse! Ich fuehle mich wie Jonathan Harker auf dem Weg in die Karpathen.

Dieses Mal fuehrt die Reise nach Osten, am Chandra River entlang. Nach ca 50km und drei Stunden Fahrtzeit verlassen wir den Chandra River und der Bus kaempft sich den Kunzum Pass hinauf. Vor uns oeffnet sich das Spiti Valley.

Spiti bedeutet 'middle land' und liegt an der indischen Grenze mit Tibet/China, quer durch die Hymalaya Range, der trans-Himalaya.

Die Landschaft ist dieselbe wie in Ladakh. Noch einmal habe ich die Moeglichkeit, diese wunderschoene Mondlandschaft zu bestaunen.

Mein erstes Ziel ist Kaza. Kaza ist ein friedlicher Ort. Nicht gerade schoen und idyllisch wie so manches Dorf in Ladakh, aber friedlich. Und Kaza ist das administrative Zentrum im Spiti Valley.

Ich renne von Pontius zu Pilatus und mit der Hilfe von vielen Einheimischen fuelle ich Formulare aus und gehe bei der oertlichen Polizei vorsprechen. Schlussendlich halte ich meine 'inner permit' in den Haenden. Mein Ziel ist ein kleines Seitental oestlich von Hoorling auf der Grenze zu Tibet.



Advertisement
OperationEyesight.com
Entry Rating:     Why ratings?
Please Rate:  
Thank you for voting!
Share |