Mandy goes to Australia travel blog




Am Flughafen in Cairns haben wir dann das lustige Zwiebelspiel gespielt. Wieviel kann ich anziehen ohne das ich am Hitzetot sterbe? Viel, denn bei 30 Grad kann man schon 2 Tshirts, einen Pulli, die Fleecejacke und die Regenjacke anhaben. Der Koffer war einfach zu schweer...

Neuseeland, juhuu... wir haben es nach 8 Stunden Flug geschafft. Wiedereinmal ging es nach Sydney und leider haben wir es immer noch nicht gesehen. Das naechste mal!

In Christchurch angekommen waren wir dann doch erstmal verwirrt, es schneite und es war kalt, richtig kalt! Zum Glueck hatten wir soviel an! Busse fuhren auch keine mehr in die Stadt aber da hier alles ganz einfach und locker ist hat uns irgendein Reisebus einfach ins Hostel gefahren. Wo wir nachts um 1 natuerlich vor verschlossenen Tueren standen und erstmal jemanden wachklingeln mussten.

Am naechsten Tag haben wir uns dann warm angezogen und wollten uns die Stadt anschauen. Aber dank der Erdbeben der letzten Monate ist leider nichts mehr da. Der Stadtkern ist grossraeumig abgesperrt und man kann nur vom bauzaun aus erahnen was geschehen ist. Alle Gebaeude muessen abgetragen werden und neu aufgebaut werden. Das dauert 15-20 Jahre und kostet 3 Billionen NS$. Hinter dem Zaun sieht man leere Strassenzuege und zerstoerte Haeuser,es ist sehr traurig. Es gibt immer noch nachbeben und man fuehlt sich nicht ganz so sicher.



Entry Rating:     Why ratings?
Please Rate:  
Thank you for voting!
Share |