KARIN GOES FAR travel blog

Mangrovenwald

Wir kommen am Red Frog Beach an

Red Frog Beach

Red Frog

Auf der Boetlifahrt zurueck bei Sonnenuntergang

Mundo Taitu Hostel und Bar

Schiffswrackbar

Fleischspiessli mit Jason

Beim Abschiedsessen in Bocas del Toro

Karin gehts gut!


Nach meinem fuer meine Verhaeltnisse zwischenzeitlichen Spurt durch Panama, hats mich schon wieder erwischt, ich bin in Bocas del Toro stecken geblieben. Schuld daran war auch etwas das Wetter. Als am Tag 4, meinem geplanten Abreisetag der Himmel schon wieder wolkenverhangen war und er in stroehmen runterschuettete was er nur konnte, hatte ich einfach 0 Bock eine Tagesreise mit Boeoetli und 3 verschiedenen Bussen auf mich zu nehmen. Deshalb hab ich wieder ausgepackt und weiter geschlafen.

Das Wetter war zum bruelen, hat mich aber eigentlich nicht weiter gestoert, da meine eigentliche Attraktion in Bocas eh das Hostel war. Von 7 Tagen war es bloss an 3 Nachmittagen wettermaessig sinnvoll sich aus dem Mundo Taitu zu bewegen. Einer davon ging fuers WM Endspiel drauf und die anderen 2 hab ich am Red Frog Beach verbracht. Immerhin hab ich aus den sonnigen Tagen das Maximum rausgeholt.

Im Hostel selber gehoerte ich nach 4 Tagen schon zum Alten Eisen. Wir, die sitzengebliebenen haben uns unseren sogenannten VIP Bereich eingerichtet wo sich keiner der "Neuen" ohne unsere Einladung getraut haette hinzusetzen. Interessant war auch, wie einige abgereiste nach ca.2-3 Tagen ploetzlich wieder aufgetaucht sind, um doch noch einige Tage da zu bleiben. Unsere Highlights des Tages waren jeweils der Gang zum "Fleischspiess" - Mann zum zMittag, zVieri und zNacht sowie die Happyhour der Hostel eigenen Bar. Was ich sonst so gemacht hab da? Keine Ahnung! Meist wurde die Nacht eh zum Tag und wie ihr euch wohl vorstellen koennt, gibts keine grossen Alternativen zum feiern, wenns auch z.B. das "Halbjahr-Neujahr" eine Woche zu spaet ist!?! Mir hats auf alle Faelle gut getan, ich hatte eine unglaubliche Zeit und hab super Leute kennengelernt. Da wuerde ich jederzeit wieder sitzenbleiben wollen.

Irgendwann mal muss man aber der Realitaet ins Auge schauen. Mir ist klar geworden, dass ich langsam aber sicher meine Zeit einteilen muss und nicht in jedem coolen Hostel einfach solange bleiben kann, wies mir so passt. Deshalb habe ich pflichtbewusst entschieden meine naechste geplante Destination Puerto Viejo in Costa Rica , wo eh wieder Gefahr gelauert haette wieder hocken zu bleiben, einfach auszulassen.

Heute habe ich nach einer vollen Woche auch endlich den Absprung aus dem Mundo Taitu geschafft, habe die Grenze nach Costa Rica ueberquert und sitze jetzt in Limon auf dem Weg nach Tortuguero, wohin ich morgen frueh die 5stuendige Bootsfahrt auf mich nehme. Ich plane Costa Rica in weniger als 2 Wochen zu durchqueren und werde ab jetzt etwas strenger mit mir selber sein :-)



Advertisement
OperationEyesight.com
Entry Rating:     Why ratings?
Please Rate:  
Thank you for voting!
Share |