Lilo & Peter Baumgartner: Asien 2006 travel blog


The Memory of love will bring you home, heisst es in einem Lied. Wir sind in Bangkok. Es regnet. Aber hier ist das berechtigt, denn in Indochina ist die Regenzeit. Die Festlichkeiten zur Feier des 60. Jahrestages der Thronbesteigung des Königs sind auf einem Höhepunkt angelangt, den die Bangkok Post inzwischen als "Gelbfieber" bezeichnet (Gelb ist die Farbe des Königshauses) - freilich nicht, ohne in den gleichen Satz auch eine Huldigung an den Monarchen zu schreiben, der das alles, wie man im Fernsehen sieht, mit der freundlichen Gelassenheit eines Weisen ertraegt. Nur gelegentlich deutet er bei offiziellen Anlaessen, wo er nicht selbst seine geliebte Kamera bedienen kann, seiner Tochter, die für ihn offenbar fotografieren muss, sie möge mehr Bilder machen. Und wenn er Amts-Termine im Regen wahrnimmt, entwischt er nicht selten seinen besorgten Regenschirm-Trägern zu den Menschen hin, die ebenso nass sind wie dann auch er, und die Kamera zeigt dann einen Monarchen, dem die Regentropfen von der Nase rinnen. Wir haben das schon einmal geschrieben: Er ist uns sympathisch.

Und den Thais ist er das offenbar auch. Überall werden die unwahrscheinlichsten Dinge in Gelb verkauft, gelbe T-Shirts beherrschen das Strassenbild und grosse Poster des Königs und seiner Familie gehen weg wie die warmen Semmeln. Es wäre ganz schön, das alles noch mit zu erleben. Und auch der Süden Thailands - dort, wo er nicht so ganz touristisch ist - fehlt uns noch. Aber nach einem halben Jahr in Asien fehlen uns auch schon unsere Kinder und Enkelkinder, unsere Freundinnen und Freunde daheim und deren Zuneigung und die Möglichkeit, nicht nur über Mail und Telefon mit ihnen zu reden.

Heute abend geht der Flieger - wenn es der Monsunregen mit seinen heftigen Gewittern zulässt.



Advertisement
OperationEyesight.com
Entry Rating:     Why ratings?
Please Rate:  
Thank you for voting!
Share |